Volleyball U13: SV Esting mit 2 Teams bei den Oberbay. Meisterschaften. Nachwuchs zu uns!
27. Januar 2020
Großartige Stimmung bei der Fackelwanderung mit anschließender Feuershow am Sa., 01.02.20
3. Februar 2020

Kettle Bells, und mehr News aus dem Fitness-Studio

Neues Angebot für alle Fitness-Mitglieder

Am Sa., 18.01.2020 haben sich zehn unerschrockene Trainer für eine Fortbildung zum „Kettlebell-Training“ getroffen. Unsere Fitnesstrainerin Christine Kurz hat den Workshop vorbereitet und geleitet und hatte sich hierfür 2019 in einem mehrtätigen Seminar ausgebilden lassen. Kettlebells werden seit über hundert Jahren zum Training eingesetzt und sind seit einigen Jahren wieder schwer en vogue.
Das Training kann effektiv eingesetzt werden und macht Spaß. Die explosiven Übungen bergen aber auch die Möglichkeit falscher Bewegungstechnik und damit ein gewisses Verletzungsrisiko. Eine gute Anleitung durch geschulte Trainer*innen ist also Voraussetzung. Und so wurden an diesem Samstag zwei Stunden lang die Kugelhanteln geschwungen.
Spaß gemacht hat es, und der Muskelkater war auch nicht von schlechten Eltern!

Als Service für unsere Sportlerinnen und Sportler bietet das Fitness-Studio des SV Esting seit Ende 2019 freien W-LAN Zugang im Studio an. Die Mitgliederbefragungen haben den Wunsch hiernach gezeigt und wir haben uns bemüht dem nachzukommen.
Wir hoffen, dass Ihr Euer Training durch diesen Service noch mehr genießen könnt. Dennoch kann ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen auf die Vorzüge analoger, menschlicher Kommunikation hinzuweisen, also Sprechen und Zuhören.
Lasst uns nicht vergessen auch miteinander Sport zu treiben.

Seit Jahresbeginn haben wir die Aufbewahrung der Trainingspläne im Fitnss-Studio umgestellt und Euch seit September 2019 gebeten die Pläne mit Euren Sportsachen mitzunehmen.
Da es hier offenbar zu Missverständnissen gekommen ist hier eine kurzer Erklärung:
Stein des Anstoßes war die Tatsache, dass wir die bisherige Praxis aus Datenschutzgründen nicht unverändert fortführen können. Der Grund die Trainingspläne nicht mehr im Studio zu deponieren ist vielmehr, dass der Platz für Menge der Trainingspläne ohnehin kaum noch ausreicht. Und dass, obwohl wir in regelmäßigen Abständen etwa die Hälfte des Inhalts aussortieren und bereinigen. Die Erfahrung zeigt, dass dieser neue Ablauf nach einer kurzen Umstellung reibungslos abläuft.