Neue KiSS Dance Stunde für 7-9 Jährige!
2. März 2020
„Minis“ dominieren auf Kreisebene
17. März 2020

Weltmeisterzwillinge wieder erfolgreich

Merlin und Moritz gewinnen die Maribor Open 2020 im Ju-Jutsu Duo

Am 07. März 2020 war es soweit: Aufbruch zur Maribor Open in der gleichnamigen slowenischen Stadt. Mit dabei der Coach und gleichzeitige Organisator Adam Paszkiewicz aus dem SV Niederroth, mit seinen Schützlingen den Zwillingen Sabrina und Sarah Gschossmann (SV Niederroth/ SV Gendorf) sowie Vater und Fotograf Horst Gschossmann, ebenso wie das zweite Zwillingspaar Merlin und Moritz Nicolai vom SV Esting.

Normalerweise wird dieses Turnier auch von den Fighter gerne genutzt, um Erfahrungen auf Internationalem Boden zu Saisonbeginn zu sammeln und neue Techniken im Kampf zu erproben. Dieses Mal waren jedoch nur die bayerischen Duokas vertreten.

Noch einer entspannten und reibungslosen Fahrt nach Maribor am Freitagnachmittag erfolgte bei der Registrierung die Ernüchterung: Der Slowenische Verband hatte das Turnier am Freitag um 12.00 Uhr aufgrund des Corona Virus abgesagt. Aus diesem Grund hatten im Duo das gesamte Slowenische Team, sowie weitere Duopaare aus Montenegro und zum Teil aus Österreich die Teilnahme am Turnier zurückgezogen.

Da es den Veranstalter nicht möglich war, infolge der spontanen Absage, alle Teilnehmer darüber rechtzeitig in Kenntnis zu setzen, wurde beschlossen, die Meisterschaft dennoch stattfinden zu lassen, sodass anstatt der knapp 300 geplanten Sportler nur knapp 180 teilnahmen.

Um den Sportlern die Möglichkeit zu geben, einige Kämpfe zu kämpfen, wurden zahlreiche Klassen zusammengelegt. Infolge wurden unsere Zwillingspaare zusammen mit einem weiteren Paar aus Österreich in eine einzige Klasse “Duo Senioren Men” eingeteilt.

Gleich als erstes kämpfte das Paar Gschossmann/Gschossmann gegen die Österreicher. Leider mussten die Zwillinge infolge einer Unklarheit bei dem angesagten Angriff gleich zu Beginn einen Rückstand in Serie A hinnehmen, den sie im Verlauf des Wettkampfes nicht mehr ausgleichen konnten. Gleich danach kam der entscheidende Kampf zwischen den beiden Deutschen Paaren. Hier konnte nach einem spannenden Kampf das Paar Nicolai/Nicolai den Kampf knapp für sich entscheiden. Aus dem letzte Aufeinandertreffen der Duo Klasse ging das Paar aus Esting siegreich hervor und sicherte sich somit den ersten Platz. Das Paar Gschossmann/Gschossmann erlangte den dritten Platz.

Trotz der geringen Anzahl an Teilnehmer und Kampfrichtern bot die Maribor Open eine gute Gelegenheit, seine Techniken von internationalen Kampfrichtern bewerten zu lassen und somit ein gutes Gespür für die Saison zu bekommen.

Ein besonderer Dank geht an Adam Paszkiewicz, der die Reise hervorragend geplant hat und somit den Athleten die Möglichkeit bot, bestens vorbereitet die Kämpfe zu meistern. Nach den Kämpfen bot sich noch die Möglichkeit, die Stadt zu besichtigen, ehe es auf die Rückreise ging.