Tai-Chi-Chuan

Tai-Chi-Chuan

Meditation in Bewegung

Tai-Chi-Chuan ist eine alte chinesische Bewegungskunst.
Die Meditation in Bewegung, äußerlich weich und fließend. Durch eine gesunde Körperhaltung beugt Tai-Chi-Chuan Rückenbeschwerden vor, die Beweglichkeit der Gelenke wird erhöht.

Tai-Chi-Chuan stärkt die innere Lebenskraft, die aus dem harmonischen Einklang von Körper, Geist und Atmung erwächst und kann in jedem Alter ausgeübt werden. Die bekannteste Form ist die Langform, ein längerer Bewegungsablauf, der langsam, entspannt und fließend ausgeführt wird.

Die Langform des Yang-Stils für Anfänger*innen: Teil 1 (Erde)
Der Kurs findet von 17:30 Uhr – 18:30 Uhr statt.
In diesem Kurs werden die ersten 16 Formen des Yang Stils (Teil 1) nach Meister Yang Zhendou gelehrt. Sie ist leicht und schnell zu lernen und bietet somit besonders Anfänger*innen einen idealen Einstieg in das Tai-Chi-Chuan.

Die Langform des Yang-Stils für Geübte und Fortgeschrittene: Teil 2 (Himmel) und Teil 3 (Mensch)
Der Kurs findet von 18:30 Uhr -19:30 Uhr statt.
In diesem Kurs für Fortgeschrittene und Geübte wird der bereits gelernte Ablauf von Teil 1 und Teil 2 verfeinert und im Anschluss mit Teil 3 des Yang-Stils ergänzt.

  • Kursleiter
    Manhkha Ho
  • Spiegelhalle Olching
 

Kursleiter:

Manhkha Ho

Manhkha Ho

Zertifizierter Tai Chi Chuan Lehrer von Deutsche Tai Chi Bund (DTB)

Alle Stunden

Stunden(2)

  • Donnerstag

    17.30 – 18.30

    Manh-Kha Ho
    Gymnastikraum Olching *

  • Donnerstag

    18.30 – 19.30

    Manh-Kha Ho
    Gymnastikraum Olching *