Training mit medo.coach APP
5. Dezember 2022
Letztes Hinrundenspiel der zweiten Mannschaft
14. Dezember 2022

Spitzenplatzierungen bei den Mannschaftsmeisterschaften

Im Zuge der Strukturreform im Mannschaftsport der Jugend haben auch die Mannschaftsmeisterschaften eine Auffrischung erhalten. Neben den bekannten Spielklassen Jugend 15 und 13 wurden die Jugend 19 neu aufgenommen, die gleichzeitig die Qualifikationsmöglichkeit zur deutschen Meisterschaft bietet. Weiterhin wurde das Spielsystem auf das „Braunschweiger System“ (analog zum Ligenspielbetrieb) umgestellt sowie ausschließlich geschlechtergetrennte Teams zugelassen.

Die besten vier Teams jeder Spielklasse trafen sich am Sonntag, den 20.11.2022 beim SC Oberweikertshofen zum Final Four der Bezirksmannschaftsmeisterschaften, darunter vier Teams des SV Esting. Gespielt wurde im bewährten System „Jeder gegen Jeden“. Unsere jeweiligen zweiten Mannschaften der Jungen 19, 15 und 13 hatten die Qualifikationshürde im Vorfeld erwartungsgemäß nicht meistern können.

Mädchen 19 (Jahrgänge 2004 und jünger)

Gleich zu Tagesbeginn stand ein Endspiel zwischen dem SV Esting und dem TSV Gilching-Argelsried auf dem Spielplan. In der Besetzung Johanna, Katharina und Laura entwickelte sich ein umkämpftes Spiel gegen die aufgrund der Ausgeglichenheit leicht favorisierten Konkurrentinnen aus Gilching. Nach einem erfolgreichen Auftakt im Doppel ließ Johanna drei souveräne Einzelsiege folgen, ehe Katharina zwei Fünfsatzkrimis für sich entscheiden konnte und den Gesamtsieg mit 6:4 Spielen sicherte. Neben dem Titelgewinn qualifizierte sich das Team auch zur Verbandsbereichs-Mannschaftsmeisterschaft weiter. 

Bilanzen: Johanna 3:0, Katharina 2:1, Laura 0:3, Doppel 1:0 

➔ Zu den Ergebnissen

Jungen 19 (Jahrgänge 2004 und jünger)

Bei den altersgleichen Jungen setzten wir auf die bestmögliche Formation, die gleichzeitig die 1. Jugendmannschaft bildet: Mario, Jakob und Nicolas. Nach zwei klaren 10:0 Auftaktsiegen gegen den TSV Unterpfaffenhofen-Germering und den ASV Großweil, kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Topfavoriten aus Gräfelfing. Im dreistündigen Showdown gelang dem Team im Auftaktdoppel in der Verlängerung des fünften Satzes der 1. Punkt. Einzelsiege von Mario und Jakob ließen uns durch ein zwischenzeitliches 3:3 an die Überraschung glauben. Im nächsten Einzel der beiden Spitzenspieler folgte die vermutlich entscheidende Niederlage im fünften Satz der Verlängerung. Dabei ließ Mario in einem mit spektakulärem Ballwechsel gespickten Spiel zwei Matchbälle ungenutzt. Bei den folgenden Spielen ging die Anspannung etwas verloren, sodass zu Spielende eine 3:7 Niederlage zu bilanzieren war. 

Bilanzen: Mario 7:2, Jakob 7:2, Nicholas 6:3, Doppel 3:0  

➔ Zu den Ergebnissen

Jungen 15 (Jahrgänge 2008 und jünger) 

In der Außenseiterrolle ging das Team der Jungen 15 mit Jonah, Emil und Julian an den Start. In der 1. von 3. Runden traf die Mannschaft auf das Spitzenduo vom Lenggrieser SC. Außer den drei kampflosen Spielen blieben die Jungs erwartungsgemäß ohne Chance. Im Folgespiel gegen den TSV Gräfelfing nahm das Team nach 0:3 Rückstand richtig Fahrt auf und ließ sieben Einzelsiege am Stück zum überraschenden 7:3 Gesamtsieg folgen. Dabei blieb Julian ungeschlagen. Im Abschlussspiel folgte ein 6:4 Sieg über den TSV Gilching-Argelsried, der den Gesamtplatz 2 hinter dem Lenggrieser SC festigte.

Bilanzen: Jonah 4:4, Emil 3:5, Julian 5:3, Doppel 1:2

➔ Zu den Ergebnissen

Jungen 1(Jahrgänge 2010 und jünger) 

Ganz im Gegensatz zu den Jungen 15 lag bei den Jungen 13 die Favoritenrolle klar in unseren Händen. Die Besetzung Max, Charlie und Lorenz ließ der Konkurrenz aus Wolfratshausen, Weilheim und Wildenroth mit drei klaren 9:1 Siegen keine Chance. Lediglich das teilweise hitzig geführte Endspiel gegen die SpVgg Wildenroth liest sich klarer als es am Ende war. Die 28:13 Sätze verdeutlichen den umkämpften Matchverlauf. Als Sieger der Bezirksmannschaftsmeisterschaft gibt es für die drei Jungs ein Wiedersehen beim Final der Four der Verbandsbereichs-Mannschaftsmeisterschaft

Bilanzen: Max 9:0, Charlie 9:0, Lorenz 6:3, Doppel 3:0 

➔ Zu den Ergebnissen

Zusammenfassend ein überraschend positives Abschneiden mit 2x 1. Plätzen und 2x 2. Plätzen. 

Wir wünschen viel Erfolg auf der nächsten Ebene.