Mitgliederversammlung 2020 entfällt!
14. Oktober 2020
SV Esting@home auf YouTube!
30. Oktober 2020

Bezirkseinzelmeisterschaft 2020

Während vielerorts Turniere der aktuellen Entwicklung rund um die Pandemie zum Opfer fielen, fand die Bezirkseinzelmeisterschaft der Jugend am 11. bzw. 18.10.2020 noch statt. Um sämtliche Hygienebestimmungen und Kapazitätseinschränkungen einzuhalten, entschied sich der Bezirk das Turnier an zwei verschiedene Veranstalter zu vergeben. Zunächst spielten am 11. Oktober in Weilheim die Jungen 15 und 13 ihre Bezirksmeister aus, ehe eine Woche später der TSV Peiting Gastgeber für die Jungen 18 sowie sämtliche Mädchen-Altersklassen war. Beide Ausrichter sorgten für exzellente Rahmenbedingungen, sodass ein reibungsloser und zügiger Turnierverlauf gewährleistet werden konnte. Hier ein kurzer Rückblick:

Mit Mario Michalsky, Anthony Tran, Nicholas Hackenberg und Tobi Tran standen gleich vier Starter des SV Esting im 16-köpfigem Teilnehmerfeld der Jungen 18 (Jahrgänge 2003 – 2005). Während Anthony, Tobi und Nicholas die Vorrunde erwartungsgemäß nicht überstanden, qualifizierte sich Mario als Gruppenzweiter für die Platzierungsspiele 1. – 8. weiter. Im Viertelfinale knüpfte er nahtlos an die exzellente Gruppenphase an und bezwang J.Lerch, dem er im Punktspiel noch unterlegen war, klar mit 3:1 Sätzen. Im Halbfinale und dem folgenden Spiel um Platz 3 blieb er leider ohne Chance, somit blieb ein guter 4. Platz stehen. In den Platzierungsspielen 9. – 16. beendeten Nicholas, Anthony und Tobi das Turnier auf den Plätzen 10, 12 und 15. 

Die Jungen 15, die eine Woche früher in Weilheim agierten, waren als Trio (Benedikt, Leo und Michael) vertreten. Im ausgeglichenen Feld der Jungen 15 spielte Benedikt eine souveräne Gruppenphase, die er als Erster abschloss. In den folgenden Platzierungsspielen blieb er in den entscheidenden Momenten glücklos und musste sich mit Platz 8 begnügen. Leo und Michael, deren Teilnahme bereits ein großer Erfolg war, erkämpften sich in den Platzierungsspielen noch weitere Siege, die schlussendlich zu Platz 10. bzw. 14. reichten. 

Bei den Jungen 13 hatte lediglich Emil Wencker den Sprung zur Bezirkseinzelmeisterschaft geschafft. Der Zwölfjährige, dessen sportliche Entwicklung im letzten Jahr Fahrt aufgenommen hat, präsentierte sich trotz wenig Vorbereitung in guter Verfassung. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserte er sich um drei Positionen und schloss die Bezirkseinzelmeisterschaft mit zwei Siegen auf Platz 12 ab. 

Während bei den Jungen die Pandemie kaum Auswirkungen auf die Teilnehmerfelder hatte, blieben die Mädchenkonkurrenzen mit 12 Teilnehmerinnen, davon sechs aus Esting, dünn besetzt. Ungeachtet der kleinen Teilnehmerfelder überzeugten unsere Mädchen vor allem sportlich. Johanna Fischer wiederholte ihren Vorjahreserflog auch bei den Mädchen 15. Im gesamten Turnierverlauf gab sie ungeschlagen lediglich zwei Sätze ab. Für weitere Podestplatzierungen sorgten Anna-Lena Roes (Mädchen 18) mit Platz 2 und Veronica Sebiashuk (Mädchen 15) mit Platz 3. Johanna und Anna-Lena sind damit für die Verbandsbereichseinzelmeisterschaft startberechtigt. 

Zusammenfassend ein ordentlicher Auftritt des Estinger Nachwuchses, wenngleich die Spitzenplätze vor allem im Jungenbereich in zunehmende Ferne gerückt sind. Hierbei gilt es vordergründig an der technischen Stabilität sowie der spielerischen Konstanz zu arbeiten. Inwieweit in den nächsten Monaten überhaupt noch geregelte Individual- und Mannschaftswettkämpfe stattfinden können, darf auf Grundlage der aktuellen Infektionszahlen durchaus skeptisch hinterfragt werden. Im Sinne der Kinder und Jugendlichen hoffen wir, dass zumindest im Einklang mit der Gesundheit eines jeden Spielers der Trainingsbetrieb aufrecht erhalten werden kann und längere Hallensperrungen vermieden werden können.