Das sind wir! – Sabine
12. März 2022
Das war unser Jubiläums-Spendenturnier am 12. März 2022
15. März 2022

Kreisentscheid fest im Griff

Die Erfolgsstory bei den mini-Meisterschaften geht auch 2022 weiter. Nach Rekordbeteiligung beim Ortsentscheid ging es für zahlreiche Kinder – begleitet von einem sechsköpfigen Trainerteam – zu ihrem ersten „großen“ Turnier außerhalb von Esting. Die Brucker Jahnhalle war die ideale Kulisse für ein erfolgreiches Abschneiden der Estinger Nachwuchstalente:

In der Altersklasse 1 (Jahrgang 2009/2010) der Mädchen sicherte sich Sophia Bergemann in gleicher Reihenfolge wie beim Ortsentscheid vor Sophia d.B. und den Sieg. Bei den gleichaltrigen Jungs gab es einen Estinger Vierfach-Erfolg auf einem bemerkenswerten Spielniveau zu bestaunen. Als ungeschlagener Sieger ging Jakob Lux vor seinen Teamkolleggen Christof, Emil und Silvan hervor.

Eine Spielklasse tiefer (Jahrgang 2011/2012) gab es mit 12 Spielern die größte Konkurrenz des Tages. In drei Gruppen à vier Spieler qualifizierten sich die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe für die Endrunde. Ohne Spiel- und Satzverlust kürte sich Charlie Schiele zum Kreismeister. Samuel und Rene komplettierten als Zweit- und Drittplatzierte das exzellente Ergebnis. Benedikt erzielte einen guten 6. Platz. In ähnlich souveräner Manier triumphierte Julia Bergmann bei den Mädchen. Fünf Spiele – Fünf Siege.

Bei den Jüngsten, die in der Altersklasse 3 (Jahrgang 2003 und jünger) startberechtigt sind, wiederholten Carolina Sebiashuk und Julian Schäufele (ohne Satzverlust!) ihre Turniersiege vom Ortsentscheide. Eine weitere Podestplatzierung erspielte sich Lena bei ihrem ersten Turnier als Zweite. Leopold ergatterte sich vor Max einen sehr guten dritten Platz.

Neben den unseren 6 Kreismeister:innnen qualifizierten sich die ersten Vier jeder Altersklasse für den Bezirksentscheid am 03.April.2022 beim TSV Weilheim. Mit 16 Weiterqualifikationen ziehen wir ein äußerst positives Fazit aus dem ersten regionalen Vergleich des Jahres, wenngleich wir uns eine quantitativ stärker vertretene Konkurrenz gewünscht hätten. Dies soll aber das ausgezeichneten Ergebnisse in keiner Weise schmälern.